Titel, Preise und Auszeichnungen…

Viel los ist in Münster in den letzten Wochen rund um Verleihung von Preisen und Auszeichnungen gewesen. Während die Stadt Münster in Kooperation mit dem Umweltforum Münster den Umweltpreis 2018 vergab, durfte sie sich selber über den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Großstädte 2019 freuen. Die Jury würdigte mit der Preisvergabe den verantwortungsvollen Umgang der Stadt mit natürlichen Ressourcen und ihre Anstrengungen zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Bei der Preisverleihung im Rathaus wurden unter anderem das Radwegenetz, der Masterplan Klimaschutz und das Münsteraner Modell für sozialverträglichen Wohnraum gewürdigt. Die Bewerbung stand unter dem Motto: „Wir gestalten Münster enkeltauglich“.
Dann kann es ja jetzt richtig los gehen mit der Nachhaltigkeit! Wir freuen uns drauf und sind dabei!

66 Bewerbungen aus den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Bildung gingen dagegen für den Umweltpreis 2018 der Stadt Münster beim Umweltforum Münster ein. Mit dem ersten Platz wurde die Regionalgruppe “Fossil Free Münster” für ihr erfolgreiches Projekt “Kein Münsteraner Geld für Kohle, Öl und Gas! / Divestment in Münster” ausgezeichnet. Auf Platz zwei kam die Kirchengemeinde St. Joseph Münster-Süd mit ihrem Projekt “Ökofaire Kirchengemeinde”. Der dritte Platz ging an “GrüneBeete e. V.” für das Projekt “Campusgarten GrüneBeete”.
Großartig ist auch das Engagement der Mathilde-Anneke-Gesamtschule. Sie durfte sich über den Sonderpreis für Kinder und Jugendliche für ihr Projekt “Fairtauscht – Ich MAG Shoppen” freuen. Die Schule hat einen schulinternen Second-Hand-Fashion-Store aufgebaut. Dort wird mit dem so genannten Anneke-Taler, der durch besonderes Engagement in der Schulgemeinschaft verdient werden kann, bezahlt. Hier wird Nachhaltigkeit von klein auf gelernt und gelebt.
Der Sonderpreis “Nachbarschaften – umweltbewusst und nachhaltig” ging an das Haus vom Guten Hirten, das unter dem Motto “Nachbarn entdecken – gemeinsam Verantwortung übernehmen – Zukunft gestalten” nachhaltiges Handeln und soziales Engagement vorbildlich verbindet.
Besonders gefreut hat sich über den 1. Sonderpreis für langjähriges Engagement auch der entwicklungspolitische Verein Vamos e.V., der sich seit über 30 Jahren für globale Gerechtigkeit und nachhaltigen Konsum einsetzt.
Der 2. Sonderpreis für langjähriges Engagement ging an “Stadtteilauto CarSharing Münster” für das beharrliche Vorantreiben der Verkehrswende. Erstmals vergeben wurde in diesem Jahr der Förderpreis, mit dem die Initiative “fairTEiLBAR” ausgezeichnet wurde. Der gemeinnützige Verein in Gründung kämpft gegen Lebensmittelverschwendung.

Wir freuen uns mit allen Preisträgern und gratulieren herzlich! Aber auch diejenigen, die in diesem Jahr mit ihren Projekten und ihrem Engagement keine Auszeichung bekommen haben, gebührt ein großer Dank! Macht weiter so, denn nur mit alle Mann/Frau schaffen wir den Wandel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.