Neue Charta des Fairen Handels veröffentlicht

Viele Menschen verwenden die Begriffe „Fair Trade“ oder „Fairer Handel“. Doch was ist damit konkret gemeint? Anlässlich des dritten Jahrestages der Verabschiedung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung feiert die Fair-Handels-Bewegung weltweit die Veröffentlichung ihrer neuen Internationalen Charta. Die World Fair Trade Organization (WFTO) und Fairtrade International haben diese in den letzten Jahren unter Einbeziehung weiterer Fair-Handels-Akteure erarbeitet. Die Charta legt die grundlegenden Werte des Fairen Handels fest und definiert eine gemeinsame Vision zur Umsetzung der 17 nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDGs).
Die Internationale Charta für Fairen Handel zeigt, dass ein anderer Weg möglich ist: eine Welt, in der Gerechtigkeit und nachhaltige Entwicklung im Mittelpunkt der Handelsstrukturen, Geschäftsmodelle und -praktiken stehen. Jeder soll durch seine Arbeit einen angemessenen und würdigen Lebensunterhalt erreichen und sein volles menschliches Potenzial entwickeln können.
Im Mittelpunkt der Internationalen Charta des Fairen Handels steht ein gemeinsames Verständnis davon, dass die Vorteile des globalen Handels gerechter zwischen Landwirt*innen, Arbeitnehmer*innen, Unternehmen und Verbraucher*innen verteilt werden müssen.

Wer sich die Charta anschauen und downloaden möchte, der kann das hier tun. Das folgende Video (Englisch) zeigt  zudem in knapp 5 Minuten deutlich und anschaulich, worum es genau geht: Internationale Charter des Fairen Handels

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.