Fachtag „Ökofaire Beschaffung“ ein voller Erfolg

Am 18. Februar luden mehrere Organisationen, darunter auch wir als Steuerungsgruppe, zu einem Online-Fachtag zum Thema „Ökofaire Beschaffung – ja klar! Aber wie klappt’s?“ ein. Mehr als 80 Teilnehmer*innen folgten unserer Einladung und tauschten sich unter anderem über die Umsetzung wie auch über Herausforderungen der fairen und nachhaltigen Beschaffung aus.
Oberbürgermeister Markus Lewe ließ es sich nicht nehmen, die Teilnehmenden in der Vizehauptstadt des Fairen Handels 2019 via Videobotschaft zu begrüßen. Danach gaben Expertinnen und Experten, u.a. Rosa Grabe von Femnet e.V., einen fachlichen Einblick in die Thematik und berichteten in drei Workshops von ihren Erfahrungen in der ökofairen Beschaffung beispielhafter Produkte. Im Fokus standen dabei die Themen Sportbälle, Außerhaus-Verpflegung, Bett- und Tischwäsche sowie Arbeitsbekleidung. Die Fachleute stellten Beratungs- und Unterstützungsangebote vor und skizzierten die rechtlichen Rahmenbedingungen der global verantwortlichen Beschaffung. Mit dabei war auch Jonas Heidebrecht, der den Fachtag mittels eines Graphic Recordings visuell begleitete. Das Ergebnis lässt sich durchaus zeigen :-)!
Wir bedanken uns bei allen Kooperationspartnern und Teilnehmenden für den interessanten Fachtag.

Organisiert wurde er von der Akademie Franz-Hitze-Haus, der Aktion Humane Welt e.V., dem Eine-Welt-Netz NRW, dem Eine-Welt-Forum, dem Ernährungsrat Münster, der Gesellschaft für bedrohte Völker (Regionalgruppe Münster), Iriba Brunnen, dem Kreis Steinfurt, la tienda e.V., Oikocredit, Vamos e.V., dem Weltladen im Viertel sowie der Stadt Münster und uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.