Fair gehandelter Präsentkorb für Herrn Spahn

Wer geglaubt hat, dass sich die Hiltruper*innen nach unserer gemeinsamen Auftaktveranstaltung #hiltruphandeltfair zurücklehnen, der/die liegt definitiv daneben. Denn der Gedanke, Hiltrup zum ersten fairen Stadtteil zu machen, mobilisiert derzeit viele Bürger*innen in Münsters Süden. Im Hintergrund wird rotiert und geplant, werden Ideen geschmiedet und Menschen mit ins Boot geholt.
Das ganz große ausgerufene Ziel, Münster zur Hauptstadt des Fairen Handels 2021 zu machen, ist zwar noch in weiter Ferne, erste kleine Wege werden dafür aber schon beschritten. So erhielt beispielsweise unser Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auf dem Neujahrsempfang des Bezirksbürgermeisters Joachim Schmidt einen Präsentkorb mit fair gehandelten Produkten überreicht. 🙂 Und auch sonst stehen schon eine Reihe Maßnahmen in Hiltrup an, die jetzt mit Leben gefüllt werden.

Westfälische Nachrichten

Fest steht, dass es in den nächsten Wochen Vernetzungs- und Austauschtreffen geben wird.
So laden die Bezirksverwaltung rund um Dieter Tüns und Stadtteilmanager Linus Weistropp zusammen mit der Fairtrade Town Steuerungsgruppe am 12. Februar ab 19 Uhr zunächst interessierte Vereine, Institutionen und Privatpersonen ins Café Marie , Marktallee 42 ein.
Wer sich also schon einmal folgende Fragen gestellt hat „Nutzt mein Verein bei Vorstandssitzungen z. B. nur noch fair gehandelten Tee und Zucker? Gibt es beim Altennachmittag und auf unserem Schützenfest künftig fair gehandelten Kaffee? Kaufe ich persönlich z. B. Reis, Bananen, Kakao, Honig oder Gewürze aus fairem Handel? Verschenke ich Schokolade zu bestimmten Anlässen nur noch aus fairem Handel? Ersetze ich eine bestimmte Anzahl von Sportbällen im Jahr durch einen fair gehandelten Ball? Gibt es fair gehandelte Kamelle, die ich beim Karnevalsumzug nutzen kann?“, der ist herzlich willkommen. Gemeinsam sollen konkrete Maßnahmen für Hiltrup entwickelt werden. Um eine Anmeldung an stadtverwaltung@stadt-muenster.de wird gebeten.

Für die Zielgruppe Kitas, Schulen und Jugendeinrichtungen wird es Anfang März einen ersten gemeinsamen Austausch geben, dazu wird in den nächsten Tagen gezielt eingeladen. Auch das Frühlingsfest im Mai und die Faire Woche im September werden schon für Aktionen ins Visier genommen. Hiltrup goes fair!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.